Entlastung fürs Ehrenamt

Während die Großvereine im WLSB tagten, verabschiedete die Landesregierung ein Paket, um Vereine von bürokr...

Weiterlesen
Hilferuf von 50 WLSB-Vereinen an die Landesregierung

Der zweite Lockdown hat den organisierten Sport schwer getroffen. Daher haben sich 50 Sportvereine aus Würt...

Weiterlesen
Soforthilfe Sport bis Juni 2021 verlängert

Viele Sportvereine müssen durch die Corona-Krise finanzielle Einbußen hinnehmen. Um dadurch entstehende Liq...

Weiterlesen
Bremsspuren im organisierten Sport – Ergebnisse der WLSB-Vereinsumfrage

Geschlossene Hallen, verwaiste Fußballplätze, abgesagte Sportabzeichen-Prüfungen: Wie viele andere gesellsc...

Weiterlesen
Ausschau halten nach MEHR ALS SPORT-Plakaten und gewinnen!

Corona hat vieles ins Wanken gebracht, aber eines nicht: den Zusammenhalt und die Leidenschaft für Sport un...

Weiterlesen
GEMA verlängert Angebot für Online-Training

Im Frühjahr bestand bereits die Möglichkeit über den Pauschalvertrag abgegoltene Trainingsangebote auch via...

Weiterlesen
Versicherungsschutz für Sportvereine rund um Corona

Die ARAG Sportversicherung begleitet die Sportvereine in der aktuell herausfordernden Zeit. Die Zusagen, di...

Weiterlesen

Veranstaltungen

Alle weiteren Termine zu diesem Seminar im Überblick:

09.12.
Finanzierung und Förderung von Infrastrukturprojekten im Sportstättenbau

Landessportschule Albstadt

Landessportschule Ruit

WLSB Sportstiftung

Finanzielle Hilfe muss jene erreichen, die Unterstützung am dringendsten brauchen. Und sie muss zusätzlich zu regulären Förderprogrammen erfolgen. Der WLSB hat sich daher dazu entschlossen, die vom Land zur Verfügung gestellte Soforthilfe Sport als erstes Mittel der Wahl zur Unterstützung von Vereinen in der Corona-Krise einzusetzen. Denn bei den 11,635 Millionen Euro für ganz Baden-Württemberg handelt es sich um zusätzliche Mittel – so wie es bei den Hilfen sein sollte.

Darüber hinaus besteht zwar für den WLSB die Möglichkeit, einen Teil der Übungsleiterzuschüsse 2020 auf Basis der Zahlen des Vorjahres an die Vereine auszuzahlen. Jedoch stellt nun mal ein Vorschuss auf Gelder, die der WLSB am Jahresanfang überweist und die der Verein dann zur Vergütung von im Vorjahr erbrachten Stunden von Übungsleitern und Trainern einsetzt, keine zusätzliche Liquiditätshilfe dar. Denn vorhandene Liquiditätsengpässe in den Vereinen würden damit nicht aufgelöst, sondern nur auf die Zeit nach dem 1. Januar 2021 verschoben.

In den vergangenen Wochen gab es mehrere öffentliche Verlautbarungen, in denen auf die Möglichkeit der vorzeitigen Auszahlung der Übungsleiterzuschüsse 2020 hingewiesen wurde. Seitens unserer Mitgliedsvereine ist uns jedoch zu keinem Zeitpunkt der Wunsch oder gar die Notwendigkeit angezeigt worden, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen. Das bekräftigt unsere Entscheidung, die Soforthilfe Sport als erstes Instrument der Vereinshilfe zu betrachten.

Dazu passt auch, dass im formalen Bewilligungsbescheid des Regierungspräsidiums Karlsruhe zur Soforthilfe Sport (vom 24. Juni 2020) in den Nebenbestimmungen zwar die Möglichkeit zur vorzeitigen Auszahlung eröffnet wird (Zitat): „In Abweichung der bisherigen Praxis können die Übungsleiterzuschüsse auf der bisherigen Basis für März bis Ende Juni an die Vereine ausgezahlt werden.“ Allerdings lässt sich daraus keine Verpflichtung ableiten, erst die vorzeitige Auszahlung eines Teils der Übungsleiterzuschüsse vorzunehmen und dann die Soforthilfe Sport einzusetzen.

Ebenso wenig wurde ein Zeitpunkt festgelegt, bis zu dem die vorzeitige Auszahlung der Übungsleiterzuschüsse 2020 erfolgt sein soll. Daher arbeiten wir weiter mit Sorgfalt und Augenmaß, weshalb wir uns je nach weiterem Verlauf der Pandemie auch vorbehalten, die vorzeitige Auszahlung von Übungsleiterzuschüssen als zusätzliche Möglichkeit zur Unterstützung unserer Vereine einzusetzen.

„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.