Beim Landessportjugendtag am 16. April im SpOrt Stuttgart legten die Delegierten den Kurs der Württembergischen Sportjugend (WSJ) für die nächsten zwei Jahre fest. Ein zentrales Ergebnis: Andreas Schmid bleibt Vorsitzender der WSJ. Zwei der bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden setzen ihr Engagement für die WSJ ebenfalls fort: Christian Keipert (Bereich Finanzen) und Dirk Dietz. Nach langjähriger Tätigkeit scheiden dagegen Dr. Frank Bächle (bisheriger stellvertretender Vorsitzender) und Kai Nörrlinger (bisheriger stellvertretender Vorsitzender Bereich Bildung) aus dem geschäftsführenden Vorstand aus.

Neu im fünfköpfigen Team des geschäftsführenden Vorstands sind Benjamin Wahl und Ursula Kleiner. Darüber hinaus sind nicht mehr im Sportjugendvorstand: Ralf Hagmann, Jasmin Ben Dallal, Dagmar Schütter, Michael Schmid und Stefanie Eckel. Die ausscheidenden Mitglieder wurden bereits am Vorabend des Landessportjugendtags für ihr Engagement geehrt.

Stark durch Beteiligung

In seiner Video-Botschaft betonte WLSB-Präsident Klaus Tappeser die große Relevanz der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen: „Starke Vereine gestalten die Zukunft. Starke Vereine brauchen aber auch starke Mitglieder, das heißt wir benötigen einen Mehrwert für unsere Mitglieder. Mehrwert geschieht durch Partizipation, durch Beteiligung unserer Mitglieder.“ Die Beteiligung von Kinder und Jugendlichen in den Sportvereinen wird daher auch zukünftig eines der Schwerpunkthemen der WSJ darstellen.

Mit dem alten und neuen Vorsitzenden an der Spitze wird die WSJ ihren Fokus aber auch auf die Bereiche Ehrenamtsförderung, Wertevermittlung und Prävention sexualisierter Gewalt legen. Letzteres entwickelte in der vergangenen Amtszeit eine hohe Dynamik. Daher standen auf der Agenda der WSJ zahlreiche Aktionen zur Sensibilisierung der Sportvereine. „Inzwischen sind wir aber auch sehr stark im Bereich der Beratung vor Ort zum Thema Landkreise und Vereine tätig“, sagte Andreas Schmid. „Momentan sehen wir glücklicherweise sehr positive Entwicklungen, da langsam alle Beteiligten sensibel für das Thema sind“, so der Vorsitzende der WSJ weiter. Darüber hinaus stellt in der kommenden Amtszeit die Integration von Geflüchteten in den Sportvereinen ein weiteres zentrales Aufgabengebiet dar.

Impressionen vom Landessportjugendtag 2016 finden Sie auf der Facebookseite der WSJ.

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.