Rund 150 Interessierte waren am 29. April ins SpOrt Stuttgart gekommen, um bei der ersten „Langen Nacht des Vereinsmanagements“ dabei zu sein. Die breite Themenpalette der Vorträge und Workshops, die Auswahl der Referenten sowie der Termin am Freitagabend kamen bei den Veranstaltungsbesuchern sehr gut an.

reutter lange nacht beitragEin besonderes Highlight des Abends bildete der Vortrag des Top-Speakers Stefan Reutter. Unter dem Motto „Alles wird gut“ klärte er anschaulich und emotional über die Stolpersteine zwischenmenschlicher Beziehungen auf, und dass es in erster Linie nicht darauf ankommt, wie man sich fühlt, sondern vor allem wie man wirkt. Die gute Nachricht: Man hat die Wahl, wie man wirken möchte. Das kann man üben! Aber man muss ein Bewusstsein dafür entwickeln, wie man bei anderen ankommt und auch wen man vor sich hat.

lange nacht wiesner beitragDer Vortrag von Dieter Wiesner über Motivation, Förderung und Wertschätzung von ehrenamtlichen Mitarbeitern sorgte ebenfalls für großes Interesse. Hier erfuhren die Vereinsmanager nicht nur, dass die Sandwichmethode nichts mit Essen, sondern mit motivierendem Feedback zu tun hat. Sie lernten ebenfalls den kleinen, aber wichtigen Unterschied zwischen Wertschätzung und Lob. Einen Bierdeckel mit wichtigen Aspekten von Führungskompetenz können die Teilnehmer von nun an in jede Vereinssitzung mitnehmen.

lange nacht atrium beitragWeitere Themenbereiche der Workshops der „Langen Nacht“ waren zum Beispiel in die Visualisierung von Gedanken und Prozessen, Marketing- und Sponsoring-Strategien und Fundraising für Sportvereine.

Zudem gaben die Vortragspausen Raum zum Aufbau und zur Pflege von Netzwerken – ein weiterer Aspekt der "Langen Nacht des Vereinsmanagements", den die Besucher nutzten und schätzten.

Unterlagen und Präsentationen einiger Vorträge finden Sie im geschlossenen Bereich der WLSB-Infothek.

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.
Weitere Informationen Ok