Action-Fan oder Balance-Typ – Welcher Sport für wen? Darum dreht sich das 43. Sportmedizinische Seminar, das am 9. November im SpOrt Stuttgart in Kooperation mit der Sportärzteschaft Württemberg und der AOK Baden-Württemberg stattfindet.

Der Sport bietet viele unterschiedliche Motivationsanreize. Ebenso haben Menschen eine Vielzahl individueller Motive und Ziele, die sie beim Sporttreiben verfolgen. Je nach „Sporttyp“ sind also ganz unterschiedliche Aktivitäten passend, um mit Freude sportlich aktiv zu werden und zu bleiben. Während die einen den Sport nutzen, um neue Kontakte zu knüpfen, wollen andere primär etwas für ihre Figur tun oder sich vom Alltagsstress erholen. Aber auch der sportliche Erfolg an sich kann entscheidend dafür sein, ob man am Ball bleibt – denn was man gut kann, macht meistens auch Spaß!

Doch welcher Sport passt zu wem? Und welche Rolle spielen neben persönlichen Sportmotiven eigentlich unsere Gene bei der Trainingssteuerung? Beim 43. Sportmedizinischen Seminar soll diesen Fragen auf den Grund gegangen werden. Es wird ein Blick darauf geworfen, wie Vereine bei der Gestaltung ihrer Sportangebote noch individueller auf potentielle und bestehende Vereinsmitglieder eingehen können.

Fachvorträge am Vormittag, Workshops am Nachmittag

Während am Vormittag die Rolle der Gene bei der Trainingssteuerung und die Bedeutung von individuellen Sportmotiven für den Breiten- und Gesundheitssport thematisiert und diskutiert werden, steht am Nachmittag die praktische Umsetzung des Themas in verschiedenen Workshops im Vordergrund. Die Angebotspalette ist vielseitig und reicht von gesundheitsorientierten Programmen über actionreiche, kooperative Teamspiele bis hin zu Sportaktivitäten, bei denen Koordination und Rhythmusgefühl gefragt sind.

In den zwei Workshoprunden erhalten Übungsleiter/innen, Trainer/innen und weitere Sportinteressierte neue Anregungen und Impulse und können selbst aktiv werden. Dabei erfahren sie mehr über die unterschiedlichen Motive und Beweggründe, die Menschen zum Sporttreiben animieren und wie sich das für die individuelle Gestaltung der Vereinsangebote nutzen lässt.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter http://veranstaltungen.wlsb.de/spomed.

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.