Nach weiteren Lockerungen der Einschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie dürfen ab dem 1. Juni nicht private Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen mit bis zu 100 Teilnehmenden wieder stattfinden. Laut der Rechtsverordnung vom 29. Mai zählen zu dieser Veranstaltungsart etwa Konzerte, Theater, kleinere Festivals mit Sitzplätzen, Vortragsveranstaltungen, Kino, aber auch Veranstaltungen von Vereinen.

Dafür müssen die Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeiten, das auf Verlangen vorgelegt werden muss. Wo immer möglich, ist zum Beispiel ein Abstand zu allen Anwesenden von mindestens 1,5 Metern einzuhalten, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind; Körperkontakt, insbesondere Händeschütteln oder Umarmen, ist zu vermeiden.

Die Verordnung des Sozialministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-CoV-2) auf Veranstaltungen finden Sie hier.

Weitere Informationen bezugnehmend auf die Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf den Sport finden Sie in der WLSB-Infothek.

 

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.