Seit dem 11. Juni sind in Baden-Württemberg im Breiten- und Leistungssport wieder erste Sportwettkämpfe erlaubt. Unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften dürfen Schwimm-, Hallen-, Thermal- und Spaßbäder sowie öffentliche und private Sportanlagen und Sportstätten für die Durchführung von Wettbewerben und Wettkämpfen betrieben werden.

Kontaktlose Sportarten und ohne Zuschauer

Manche Sportarten sind von der Öffnung nach wie vor ausgenommen, denn die neue Regelung gilt nur für kontaktlose Sportarten, bei denen ein Abstand von eineinhalb Metern eingehalten werden kann – also etwa für Golf, Reiten, Sportschießen oder verschiedene Leichtathletikdisziplinen. Die Wettkämpfe dürfen zudem nur ohne Zuschauer stattfinden. Die Veranstalter müssen ein Hygienekonzept entwickeln und dieses auf Verlangen der Behörden vorlegen. Im Breitensport sind bis zu 99 Sportlerinnen und Sportler bei den Wettkämpfen zugelassen.

Die Corona-Verordnung Sportwettkämpfe finden Sie hier. Weitere hilfreiche Informationen zur Wiederaufnahme des Trainings- und Sportbetriebs finden Sie in der WLSB-Infothek.

 

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.