Die Ausbildung zum JuniorAssistent ist ein erstes Qualifizierungsangebot an Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren, die Spaß an der Arbeit mit Kindern haben, in Übungsstunden und Vereinsveranstaltungen nicht nur mithelfen, sondern auch frischen Wind hineinbringen möchten, aber noch zu jung sind für die reguläre Jugendleiter-Lizenzausbildung bzw. Übungsleiter-Lizenzausbildung.

Wir wollen mit dieser Ausbildung genau da anknüpfen, wo in vielen Vereinen das sogenannte Mitgliederloch entsteht. Viele Jugendliche von 12 bis 15 Jahren sind mit den Angeboten ihres Sportvereins nicht mehr zufrieden. Für sie besteht im Sportangebot eine zu einseitige Orientierung in Richtung Wettkampf und Leistung und sie sehen für sich auch keine anderen Betätigungsmöglichkeiten in ihrem Verein. Bisher fehlen Angebote, um bei Jugendlichen in dieser Altersgruppe den Grundstein für ein weiteres Engagement als Übungshelfer, Jugend- oder Übungsleiter zu legen.

Erfahrungen zeigen, dass das Vertrösten auf einen späteren Einstieg in die Lizenzausbildung (ab 16 Jahre) gerade bei motivierten Jugendlichen nicht ausreicht, um den Absprung aus dem Verein während dieser (erzwungenen) Wartezeit zu verhindern. Leicht und vorschnell ist dann von der Null-Bock-Generation die Rede. Jugendliche sind jedoch keineswegs nur desinteressiert, nicht engagiert, spaß- und konsumorientiert.

Sind bestimmte elementare Voraussetzungen im Verein erfüllt, erscheint Jugendlichen eine engagierte Mitarbeit im Verein durchaus sinnvoll:

  • Die Möglichkeit, eigene Interessen und die von Gleichaltrigen tatsächlich verwirklichen zu können.
  • Vertrauen und Unterstützung von der Erwachsenenseite.
  • Ein hohes Maß an Eigenverantwortung.
  • Zuverlässige Ansprechpartner im Verein.

Wir bieten mit dieser altersgemäßen Qualifizierung jungen Vereinsmitgliedern eine Unterstützung und schaffen so neue Impulse und Motivation für ein Engagement im Verein.

Folgende Themenbereiche werden verteilt auf zwei Wochenenden angeboten:

  • Jugend – Sport – Gesellschaft
  • Gruppen leiten – "Ich als Gruppenleiter"
  • Das A–Z der Organisation von Events
  • Strukturen im Verein – was ist möglich?
  • Schnupperangebote im Freizeitsport

Die Methoden sind hierbei auf die Altersgruppe zugeschnitten. Erlebnispädagogische Elemente und ein spielerischer Methoden-Mix sorgen während der beiden Ausbildungs-Wochenenden dafür, dass Spannung, Dynamik und vor allem der Spaß immer erhalten bleiben.

 

Die Ausbildung wird ein Mal pro Jahr angeboten. Die aktuellen Termine gibt es im WLSB-Bildungsprogramm im Bereich Jugend.

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb-schmal