Beim Bau und der Sanierung von Sportstätten ist der WLSB ein starker Partner an der Seite der Vereine. Mit Blick auf energiesparende Sportstätten und zukunftsorientierter Bedarfsplanung unterstützen die Experten des WLSB die Sportvereine mit ihrem Wissen und begleiten sie bei ihren Bauvorhaben.

Das Gespräch mit den WLSB-Beratern dient den Vereinen als Absicherung, dass geplante Maßnahmen in der eingereichten Form bedarfsgerecht, bauchfachlich geprüft und gleichzeitig solide finanziert sind. Aus diesem Grund finden regelmäßig Beratungstermine mit den Sportstättenbau-Beratern des WLSB sowohl in den Geschäftsstellen der Sportkreise als auch in der WLSB-Geschäftsstelle statt.

 

Um einen Termin in Ihrem Sportkreis zu vereinbaren, setzen setzen Sie sich bitte direkt mit dem jeweiligen Sportkreis in Verbindung.

Um einen Termin in der WLSB-Geschäftsstelle zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an den „Ansprechpartner“ im Kasten am Seitenende.

Die Bauberatung kann auch von Kommunen in Anspruch genommen werden. Weitere Infos hierzu finden Sie in der Rubrik „Kommunalberatung“.

 

 

 

Das Ehrenamt hat eine zentrale Bedeutung für die Arbeit in den Vereinen. Mit seiner Stärkung steht und fällt die Vereinsstruktur und damit das Vereinsleben. Das Ehrenamt ist nicht nur für den Verein und für den Verband, sondern auch für die Gesellschaft von herausragender Bedeutung, sei es in der Jugendarbeit, als Trainer, Übungsleiter und Betreuer oder als Funktionär in der Vereins- oder Verbandsführung.

Der WLSB unterstützt ehrenamtlich für den Sport tätige Menschen und erachtet es als wichtige Aufgabe, diese Personen für ihr Engagement entsprechend auszuzeichnen – und damit die Leistungen auch in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

 

Die Ehrungsrichtlinien im WLSB sehen derzeit insgesamt vier Ehrungskategorien vor:

  • WLSB-Ehrennadeln in Bronze, Silber, Gold
  • Ehrenmitgliedschaft
  • Ehrenplakette
  • Ehrenring

Die entsprechenden Voraussetzungen für eine WLSB-Ehrung können Sie der Ehrungsordnung des WLSB entnehmen.

 ReadSpeaker Vorlesen

Sie können WLSB-Ehrungen mit Ihren vereinsbezogenen Zugangsdaten auf dem Internet-Portal "meinwlsb.de" unter dem Menüpunkt "Ehrungen – Antrag" beantragen. Bitte beachten Sie, den ausgefüllten Ehrungsantrag, für einen reibungslosen Ablauf, mindestens sechs Wochen vor dem Ehrungstermin online über das Internet-Portal "meinwlsb.de" an den zuständigen Sportkreis zu übermitteln.

ReadSpeaker Vorlesen

Informationen zu „meinwlsb.de“
 

Der Württembergische Landessportbund unterstützt nicht nur Sportvereine bei deren Entwicklung, sondern stellt seine Kompetenzen auch den Kommunen durch Beratungsleistungen zur Verfügung.

Die Anforderungen an die kommunale Sportentwicklungsplanung sind in der jüngsten Vergangenheit deutlich gestiegen. Eine an den gegenwärtigen und zukünftigen Bedürfnissen an Sportangeboten und Sportstätten orientierte Planung ist in den Blickpunkt gerückt. Dabei spielen auch Bevölkerungsentwicklung, gesellschaftliche Entwicklungen, Trends im Sport und vorhandene Organisationsstrukturen eine Rolle.

Die traditionelle Sportentwicklungsplanung hat sich dabei zu einer kommunalen Querschnittsaufgabe weiterentwickelt, an der viele Institutionen und Bereiche beteiligt sind. Das Angebot der WLSB-Service GmbH in der Kommunalberatung umfasst daher eine breite Palette an Dienstleistungen, unter anderem aus den Bereichen Sportstättenbau und Sportentwicklung. Dabei werden teilweise auch weitere Beratungspartner des WLSB miteinbezogen.

 

 

 

 

Sportvereine stehen in ihrer täglichen Arbeit vor den vielfältigsten Herausforderungen. Viele Vereine haben beispielsweise immer häufiger Schwierigkeiten bei der Besetzung ehrenamtlicher Posten, müssen sich entscheiden, welche Themen und Aufgaben sie bearbeiten möchten oder müssen gemeinsame Ziele in einem neu zusammengesetzten Vorstandsteam definieren. 

Mit der Methode der „Zukunftswerkstatt“ bietet der WLSB seinen Mitgliedsvereinen innerhalb eines moderierten, anderthalbtägigen Workshops die Möglichkeit, ihre momentane Situation und Position zu bestimmen, eventuelle Probleme zu benennen und mit Blick auf die Zukunft neue Ideen und Projekte gemeinsam zu entwickeln. Die Zukunftswerkstätten finden in einer der Landessportschulen statt, um sich losgelöst vom Vereinsalltag auszutauschen. Hierfür gibt es feste Termine immer am Wochenende, die von Vereinen gebucht werden können. Bei Teilnahme an einer Zukunftswerkstatt sollte sich möglichst der Gesamtvorstand bzw. Hauptausschuss einbringen. Bei Mehrspartenvereinen empfiehlt es sich zudem, möglichst viele Abteilungsleiter anzubinden.

Die Leistungen des WLSB im Rahmen einer Zukunftswerkstatt sind:

  • Moderieren des Workshops durch einen externen Moderator
  • Einbindung eines Beraters vom WLSB
  • Durchführung von (telefonischen) Vorabgesprächen mit Vereinsvertretern,  externem Moderator  und WLSB-Berater
  • Analyse der Daten zur Mitgliederstatistik des Sportvereins
  • Protokollierung des Ablaufs und der Arbeitsergebnisse
  • Bereitstellung der Unterkunft (inkl. Übernachtung und Verpflegung), des Seminarraumes und der benötigten Medien (Flipcharts, Metaplanwände; etc.) für den Gesamtvorstand (ca. 15 Teilnehmer - endgültige Abstimmung erfolgt über den WLSB)

Kosten für den Verein

Die intensive und aufwendige Beratung einzelner Vereine in Form einer Zukunftswerkstatt kann nicht aus den Beitragsmitteln finanziert werden. Die Durchführung einer Zukunftswerkstatt ist somit für den Verein mit Kosten verbunden. Die genauen Preise und die verschiedenen Optionen bei der Durchführung teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit.

 

Einen genaueren Eindruck vom Ablauf und von möglichen Inhalten einer Zukunftswerkstatt können Sie sich am Beispiel der Zukunftswerkstatt des SV Ölkofen verschaffen.

ReadSpeaker Vorlesen

Das Angebot, um fit für die Zukunft zu werden
„Am Ende waren wir alle begeistert, denn die Werkstatt orientierte sich an Bedarf und Bedürfnissen des TuG Neipperg und lieferte neben aktuellen Informationen auch gute Beispiele von Vereinen mit einer ähnlichen Mitgliedergröße und Struktur. Jetzt liegt es an uns, was wir umsetzen!“
Bernhard Wurst, 1. Vorstand TuG „Eintracht“ Neipperg
Kleiner Mehrspartenverein (ca. 450 Mitglieder)

Auf den demographischen Wandel reagieren
„Mit Hilfe der Zukunftswerkstatt konnten wir gemeinsam neue Ziele entwickeln, ressourcenangepasste Maßnahmen ableiten, diese priorisieren und mit Verantwortlichkeiten versehen. Mindestens genauso wichtig war uns aber die Bestätigung von außen, dass die geleistete Arbeit gut ist. Und das Klima und der Teamgeist in den Gremien ist auch besser geworden und hält bis heute.”
Ulrike Münster, Vorstand Sport TV Onstmettingen
Mittlerer Mehrspartenverein (ca. 1000 Mitglieder)

Anstoß für neue Konzepte im FSV
„Ziel des Seminars waren Überlegungen, die Verwaltung unseres großen Vereins professioneller auszurichten. Die dabei erarbeiteten Gedanken und Vorschläge waren anschließend Thema in den Vereinsgremien. Zwischenzeitlich ist der Verein Praxispartner der DHBW in Heilbronn und hat ein gutes Marketingkonzept erarbeitet, das in den nächsten Monaten umgesetzt wird. All dies wäre ohne die Zukunftswerkstatt des WLSB wohl nicht so zustande gekommen.“
Peter Knoche, Präsident FSV Friedrichshaller Sportverein 1898
Großer Mehrspartenverein (ca. 3100 Mitglieder)

 

Das Konzept der Zukunftswerkstatt hat Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich einfach telefonisch oder per E-Mail bei uns! Haben Sie Fragen zur Methode Zukunftswerkstatt? Auch die beantworten wir Ihnen gerne.

Der WLSB bietet für die Sportanlagen seiner Mitgliedsvereine sowie für Sportstätten kommunaler und privater Träger eine umfassende Bestandsaufnahme. Diese schließt alle gebäude- und betriebstechnischen Bereiche der Sportanlage ein.

Es erfolgt eine ganzheitliche Betrachtung der Sportanlage unter den Gesichtspunkten:

  • Kostenminderung,
  • Ressourcenschutz und
  • technologische Anpassung.

Mit der Begehung und Begutachtung vor Ort sowie der Erhebung und anschließenden Auswertung der Daten werden mit den Informationen zu den technischen Anlagen die Bereiche herausgestellt, in denen Möglichkeiten zur Kostenminderung und Energieeffizienz bestehen.

In einem individuellen, speziell auf die Anlage ausgearbeiteten Auswertungsbericht werden konkrete Maßnahmen zur Verringerung des Energie- und Wasserverbrauchs aufgezeigt. Zudem werden die technischen und baulichen Problemfelder benannt. Hierbei orientieren sich die vorgeschlagenen Maßnahmen nicht ausschließlich am technisch machbaren, sondern vielmehr an dem, was unter der Berücksichtigung der ökologischen und ökonomischen Rahmenbedingungen sowie der Nutzungsintensität der Sportanlage als sinnvoll erachtet wird.

Bestandteil des Auswertungsberichtes ist eine Prioritätenliste. Hier werden die wichtigsten Punkte zusammengefasst und nach Effizienzgesichtspunkten sortiert. Mit dieser Auswertung erhalten die Betreiber der Sportanlage einen Katalog von Einzelmaßnahmen, den es im Sinne des Klimaschutzes und der Kostenreduzierung umzusetzen gilt.

Die Kosten für den Öko-Check betragen je nach Objektgröße zwischen 1.000 Euro und 2.000 Euro (inkl. Mwst.). Die WLSB-Service-GmbH unterbreitet Ihnen gerne ein objektbezogenes Angebot. Dazu müssen die zu untersuchenden Gebäude kurz benannt und beschrieben werden.

Der WLSB sieht es als eine seiner wichtigsten Aufgaben an, seine Mitglieder bei der Vereins- und Verbandsarbeit zu unterstützen und verschiedene Hilfestellungen zu geben. Um diese Aufgabe zu erfüllen, hat der WLSB bereits im Jahr 1999 das VereinsServiceBüro gegründet. Hier erhalten Vereine, Sportkreise und Mitgliedsverbände kompetent und zeitnah Informationen und Auskünfte zu verschiedenen Themen aus der Vereinspraxis. Das VSB steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

 

 

Profitieren Sie von

  • einer zentralen Anlaufstelle
  • über 30 Jahren Erfahrung in der Vereinsberatung
  • aktuellen Informationsunterlagen rund um die Vereinsarbeit
  • Erfahrungen anderer Vereine, Sportkreise und Mitgliedsverbände
  • dem Wissen unserer Experten, Berater und Partner

Unsere Leistungen

  • Telefonische und schriftliche Beratung zu verschiedenen Fragen aus der Vereinspraxis
  • Rechts- und Steuerberatung in Verbindung mit den Fachexperten des WLSB
  • Interessante und aktuelle Informationen auf dieser Webseite sowie in der WLSB-Infothek
  • Verschiedene themenorientierte Beratungsleistungen durch WLSB-Experten sowie Berater und Partner des WLSB.

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, gerne beraten wir Sie individuell.

 

ReadSpeaker Vorlesen


 

logo infothekWLSB-Infothek

Praktische Informationen, Leitfäden, Merkblätter und Broschüren sowie Erklärvideos für die Vereinsarbeit finden Sie in der WLSB-Infothek.

Die WLSB-Geschäftsstelle steht für alle Fragen rund um den organisierten Sport zur Verfügung.

Gerade in Steuer- und Rechtsfragen wird der Bedarf nach fundierter Beratung und der Bereitstellung von Informationen immer größer. Die sich ständig wandelnde Gesetzeslage muss von den Experten des WLSB „durchforstet“ und leicht verständlich für Vereinen und Verbänden aufbereitet werden. Ähnlich sieht es auf den Gebieten der Versicherung oder Musiknutzung aus.

Neben der direkten und persönlichen Beratung stellt der WLSB aktuelles Know-how zur Vereinsarbeit über verschiedene Wege seinen Mitgliedern zur Verfügung. Im monatlich erscheinenden Verbandsmagazin „SPORT in BW“ beispielsweise gehören Hilfestellungen für die Vereinsarbeit zu den zentralen Themen – von Vereinsbeispielen aus der Praxis über Seminarangebote bis hin zu Rechts- und Steuertipps. Als weiteren Service erhalten alle Mitglieder vierzehntätig die WLSB-Servicemail mit zusätzlichen Informationen und Tipps.   

Den WLSB-Mitgliedern steht exklusiv die Infothek zur Verfügung. Dort finden Sie weitere Informationen, Anträge und Publikationen zu allen Fragen rund um die Vereinspraxis.

Unterkategorien

Ansprechpartner

Bildung, Wissenschaft und Schulen
Tel. 0711 / 28077-138
Fax 0711/ 28077-104
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.