Alles hat ein Ende. Auch der Bundesfreiwilligendienst im Sport von Felix Wente bei der WSJ, zu dem er nun ein Fazit zieht

Mein Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sport bei der Württembergischen Sportjugend (WSJ) neigt sich dem Ende zu und rückblickend muss ich sagen: so ein Jahr geht sehr schnell vorbei. Im Nachhinein kann ich behaupten, mit meinem Freiwilligendienst bei der WSJ eine sehr gute Entscheidung getroffen zu haben. Meine Kollegen bei der WSJ waren immer freundlich und hilfsbereit. Bei ihnen habe ich mich sehr wohl und gut aufgenommen gefühlt.

Viele Erfahrungen und Orientierung

Meine alltäglichen Aufgaben bei der WSJ wie Verwaltungstätigkeiten, Recherchearbeiten und das Planen und Durchführen von SPORTMOBIL-Einsätzen, aber auch die Mithilfe bei der Durchführung und Planung anderer Veranstaltungen haben mich unheimlich wachsen, selbständiger und offener werden lassen. Die SPORTMOBIL- Einsätze haben mir sehr viel Freude bereitet, da blicke ich gerne zurück. All die Kinder, denen ich im Laufe des Jahres mit den Sportgeräten des SPORTMOBILs eine Freude machen und neue Dinge beibringen konnte, bescherten mir viele schöne Momente und Erinnerungen. Die regelmäßig stattfindenden Seminar-/Lehrgangswochen an den Landessportschulen in Ruit und in Albstadt sowie die politische Bildung in Bodelshausen waren sehr lehrreich und machten eine Menge Spaß. In diesen Wochen hatten wir immer eine gute Zeit und ich habe auch die Übungsleiter C-Lizenz erworben. Bei der WSJ erhielt ich während meinem BFD einen guten Einblick in das Sport- und Verbandsystem. Gerade als Sportler sind diese Einblicke hinter die Kulisse einer anderen Ebene sehr interessant. Der umfassende Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt, den ich während meines BFD erhalten habe, hat mir persönlich sehr geholfen, mich beruflich zu orientieren und meinen Weg zu finden.

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.