Alexander Brandelik absolviert seit September seinen Bundesfreiwilligendienst an der Landessportschule Ruit. Im Interview erzählt der 18-jährige Handballer, was ihn dazu bewogen hat, sich für den BFD im Sport zu entscheiden und welche seiner Aufgaben ihm am meisten Spaß macht.

Warum hast du dich für den BFD im Sport entschieden?

Der BFD soll mir als Orientierung dienen, in welche Richtung ich anschließend beruflich gehen möchte. Hier an der Landessportschule Ruit habe ich eine gute Anlaufstelle, um die unterschiedlichen Möglichkeiten im Sport zu entdecken. Den BFD nutze ich außerdem als Überbrückungsjahr, um nicht direkt nach der Schule in eine Ausbildung oder ein Studium einzusteigen. Darüber hinaus engagiere ich mich gerne sozial und mag die Arbeit mit unterschiedlichen Menschen.

Was sind deine Aufgaben und welche davon machen dir besonders Spaß?

Meine Aufgaben sind sehr vielfältig. Zum einen führe ich verschiedene Hausmeistertätigkeiten aus, zum anderen bin ich aber auch oft an der Rezeption tätig und unterstütze die Mitarbeiter zum Beispiel bei Anmeldungen. Ansonsten fällt auch die Geräteverwaltung in meinen Aufgabenbereich.
Mir machen eigentlich fast alle meine Tätigkeiten Spaß. Vor allem aber mag ich die Arbeit an der Rezeption.

Was erhoffst du dir von deinem BFD und was hast du danach vor?

Ich will mich in erster Linie weiterentwickeln, meine Selbstorganisation stärken und letzten Endes auch mehr Eigeninitiative ergreifen.
Nach meinem BFD habe ich geplant ins Ausland zu gehen und mich dort auch ehrenamtlich zu betätigen. Im Anschluss daran werde ich mich für eine Ausbildung als Pilot bewerben oder mich beruflich in Richtung Sport orientieren.

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.