Erleichterung beim Sport: Training und Übungsbetrieb können weiterhin mit 20 Personen erfolgen. Die Verwirrung und Verunsicherung, die durch die neue Corona-Verordnung vom 19. Oktober ausgelöst worden ist, ist damit beseitigt. Noch gestern Abend (22. Oktober) ist eine konsolidierte Fassung der Corona-Verordnung Sport verkündet worden, die inhaltlich mit der bisherigen Fassung identisch und um missverständliche Passagen bereinigt sein wird. Sie ist ab heute (23. Oktober) gültig und bleibt bis 31. Januar 2021 in Kraft.

In den vergangenen Tagen hatten sich der WLSB wie auch zahlreiche andere Verbände und weitere Vertreter des Sports intensiv um eine Klärung und den Erhalt der bekannten Regelungen bemüht. Sportministerin Susanne Eisenmann bekräftigte heute im Bildungs- und Sportausschuss des Landtags nochmals, dass die bisherigen Vorgaben der Verordnung weitergelten.

Zur aktuellen Corona-Verordnung Sport

Auslöser der Verunsicherung: Mit Beschluss vom 18. Oktober 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erneut geändert. Die Änderungen treten am 19. Oktober 2020 in Kraft und umfassen z.B. neue Regelungen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, zu Ansammlungen, privaten Treffen sowie Veranstaltungen.

Zur neuen Corona-Verordnung

Weitere Informationen und Empfehlungen rund um Corona und Sportvereine finden Sie in der WLSB-Infothek.

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.