Zehn Jugendmitarbeitende aus ganz Baden-Württemberg standen am 15. September im Mittelpunkt der feierlichen Preisverleihung „VORBILDER des Jahres 2021“. Die Ehrenamtlichen im Alter zwischen 23 und 53 Jahren wurden von der Württembergischen Sportjugend (WSJ) in Stuttgart in den Räumlichkeiten der Landesbausparkasse Südwest für ihr Engagement für die Kinder und Jugendlichen im Sportverein ausgezeichnet. Sie erhielten jeweils die Trophäe VICTOR und 1000 Euro in bar. Überreicht wurden die Preise von der mehrfachen deutschen Hochsprungmeisterin Marie-Laurence Jungfleisch, Top-Langstreckenläuferin Alina Reh sowie dem weiblichen Beachvolleyball-Ass Karla Borger.

„Die Arbeit, die wir als WSJ machen, ist natürlich nur mit Partnern und Sponsoren möglich und umsetzbar. Deshalb einen ganz herzlichen Dank an den Sparkassenverband Baden-Württemberg für die weitere Unterstützung“, sagte die WSJ-Vorsitzende Anne Köhler in Richtung von Peter Schneider, dem Präsidenten des Sparkassenverbands Baden-Württemberg. Dieser hatte kurz zuvor im Gespräch mit Moderatorin Regina Saur betont, dass sein Verband als größter Förderer im Land als „Sponsor verlässlich bleiben“ wolle. „Wir lassen nicht nach. Wenn Frau Köhler und alle in der Sportjugend es wollen, dann sind wir da“, versprach Schneider. Der Sparkassenverband Baden-Württemberg unterstützt den Ehrenamts-Wettbewerb VORBILDER des Jahres seit seiner Einführung im Jahr 2006.

Ehrenamt soll gestärkt werden

„Es ist ganz wichtig, dass wir die Menschen, die sich besonders einsetzen, weiter stärken und auch entlasten“, sagte WSJ-Chefin Köhler mit Blick auf alle 239 Personen, die beim Wettbewerb gemeldet und nominiert waren. Die zehn Preisträger des Abends wurden von einer Jury ausgewählt. Sie hatten sich durch ihre vorbildliche Vereinsarbeit besonders hervorgetan. „Der Wettbewerb ist mir so ans Herz gewachsen, weil wir hier mal den Menschen Danke sagen können, denen es vielleicht sonst keiner sagt im Verein.“

Impressionen des Ehrungsabends gibt's auf der Facebook-Seite der WSJ.

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb