WLSB

Neues Video zur Integration im Sport | Legionellengefahr in ungenutzten Sportanlagen | Versicherungsschutz für Sportvereine rund um Corona

  Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier  
head
   
 

Baden-württembergische Sportvereine sind vielfältig

Integration durch Sport Titelbild Newsletter

Neues Video zur Integration im und durch Sport

Sportvereine verfügen über ein großes Integrationspotential. Durch gemeinsames Sporttreiben im Training oder Wettkampf sowie bei geselligen Aktivitäten im Verein, können gegenseitiges Verständnis und ein Gefühl von Verbundenheit geschaffen werden. Von der Vielfalt der Mitglieder, sei es im sportlichen oder kulturellen Bereich, profitieren Sportvereine. Das und mehr sehen Sie im neuen Video zum Programm „Integration im und durch Sport in Baden-Württemberg“. Gerne teilen und weitersagen!

 

Zum Video

 
 
 

Leider wieder Lockdown

WLSB steht auch jetzt fest an der Seite seiner Mitglieder

Die Entscheidung von Bund und Ländern, von 2. bis 30. November den Amateur- und Breitensport zu untersagen, hat bei den Sportvereinen Entsetzen, aber auch Verständnis ausgelöst. Das gilt auch für den WLSB. „Ich kann nachvollziehen, dass es jetzt einschneidender Maßnahmen bedarf, um die Infektionswelle zu bremsen. Andererseits habe ich auch Verständnis für die Enttäuschung vieler Sportvereine und Ehrenamtlichen, dass die mit viel Aufwand erstellten und vorbildlich eingehaltenen Hygienekonzepte den neuerlichen Lockdown im Sport nicht abwenden konnten“, sagt WLSB-Präsident Andreas Felchle.

 

Weiterlesen


 
 

Legionellen BeitragLegionellengefahr in ungenutzten Sportanlagen

Die wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung von Keimen in der Übersicht

Werden Sportanlagen aufgrund der Corona-Pandemie über einen längeren Zeitraum nicht genutzt, kann dies zur Vermehrung von Legionellen in Trinkwasser-Installationen führen. Der Betreiber einer Sportanlage ist dafür verantwortlich, dass dies nicht passiert. Der Landessportbund Hessen e.V. hat die wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung von Legionellen und anderen Keimen zusammengestellt. Diese finden Sie auf der Website des LSB Hessen sowie in der WLSB-Infothek als PDF-Datei zum Download.

 

Zum Online-Artikel „Legionellengefahr" des LSB Hessen | Zur WLSB-Infothek


 
 

WLSB-Landessportschulen im November geschlossen

Aus- und Fortbildungen können nicht durchgeführt werden

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben Bund und Länder am 28. Oktober auch die Einstellung des gesamten Sport- und Vereinsbetriebs im Amateur- und Breitensportbereich veranlasst. Das hat zur Folge, dass die beiden WLSB-Landessportschulen in Albstadt und Ostfildern-Ruit vom 2. bis 30. November geschlossen bleiben. Damit können alle dort von WLSB und WSJ wie auch den Sportfachverbänden vorgesehenen Aus- und Fortbildungen oder Kadermaßnahmen und Lehrgänge nicht durchgeführt werden.

 

Weitere Informationen


 
 

Versammlung online BeitragAlternativen zur Durchführung von Versammlungen verlängert

Mitgleiderversammlungen weiter ohne physische Präsenz möglich

Um Vereine und Verbände in Zeiten der Corona-Pandemie in die Lage zu versetzen, auch bei weiterhin bestehenden Beschränkungen der Versammlungsmöglichkeiten erforderliche Beschlüsse zu fassen und handlungsfähig zu bleiben, wurde Ende März das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ verabschiedet. So können beispielsweise auch ohne entsprechende Satzungsregelungen Mitgliederversammlungen ohne physische Präsenz durchgeführt sowie Beschlüsse außerhalb von Mitgliederversammlungen von Vereinen und Verbänden gefasst werden.

 

Weitere Informationen


 
 

Versicherungsschutz für Sportvereine rund um Corona

Auch soziales Engagement der Vereine wird vom Sportversicherungsvertrag abgedeckt

Die ARAG Sportversicherung begleitet die Sportvereine in der aktuell herausfordernden Zeit. Die Zusagen, die im Frühjahr getroffen wurden, hat die ARAG Sportversicherung wiederholt, nachdem die Bundes- und Landesregierung am 2. November neue Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie beschlossen hat. Über den Sportversicherungsvertrag zwischen WLSB und ARAG sind beispielsweise auch das soziale Engagement der Vereine, die Organisation des Vereinsbetriebs, etwa in Videokonferenzen, Online-Trainingsangebote sowie Tätigkeiten auf der Vereinsanlage abgedeckt.

 

Mehr zum Versicherungsschutz in der Corona-Zeit


 
 

Corona Virus BeitragCorona-Bereich in der WLSB-Infothek

Immer auf dem aktuellsten Stand

In der WLSB-Infothek sind relevante Informationen und Links zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Sportvereine zusammengestellt. Dort finden Sie unter anderem ein Dokument zu rechtlichen Fragen und Antworten, eine Übersicht zur Handlungsfähigkeit von Vereinen und die Corona-Verordnungen des Landes. Dabei sind alle Dokumente stets auf dem aktuellsten Stand.

 

Zur Corona-Infoseite


 
 

Kostenloses Online-Seminar: Hass im Netz begegnen

Erster Teil findet am 19. November um 17.15 Uhr statt

Was kann ich tun, wenn im Sportvereinsgästebuch Hate Speech betrieben wird oder ein Vereinsmitglied vermeintlich „lustige Bilder“ teilt, auf denen Menschen abgewertet werden? Im ersten Teil des Online-Seminars „Hass im Netz begegnen“ am 19. November um 17.15 Uhr wird für das Thema Hate Speech im Internet sensibilisiert: Teilnehmer*innen sortieren ausgewählte Beispiele von Hass nach ihrer Schwere, erkennen Muster von Hate Speech und verstehen, warum sich der Hass derzeit im Internet so sehr ausbreitet. Die Teilnahme ist kostenlos. Der zweite Teil findet am 23. November statt.

 

Weitere Informationen und Anmeldung


 
 

Aktuelles, Veranstaltungen, Wissenswertes

Videos und Livestreams produzieren – Der Landessportbund NRW hat ein übersichtiches „Handout zur Erstellung von Internet-Videos oder Live-Streams“ für Sportvereine veröffentlicht.

 

Online-Gespräch: Körperliche Aktivität bis ins hohe Alter – Wie man lange körperlich aktiv bleibt  und warum dies wichtig ist, diskutieren Experten bei einem Online-Gespräch am 17. November. Seien Sie live dabei!

 

#SupportYourSport: Gemeinsame Aktion von TikTok und DOSB – Mit einer gemeinsamen Aktion der Videoplattform TikTok und des DOSB sollen Sportvereine unterstützt werden.

 

Kinder- und Jugendsportbericht „Gesundheit, Leistung und Gesellschaft“ – Nahezu 80 % der sieben bis 14-jährigen Jungen und etwa über 60 % der Mädchen sind Mitglied in Sportvereinen.

 

 
 
 

Seminare

Eine Auswahl an Bildungsseminaren von WSJ und WLSB im Dezember 2020

11.-13.12.            

Sportstunden mit Pfiff – Ideen für mehr Abwechslung im Sport mit Kindern

 

Auf über 100 Seiten bieten der WLSB und die WSJ im neuen Bildungsprogramm 2021 wieder zahlreiche praxisnahe Aus- und Fortbildungen für die Arbeit im Sportverein. Das Bildungsprogramm 2021 erscheint Ende November. Seien Sie gespannt!

 
 
     
 

Tipp der WocheReitverein_Herrenberg_Xavin

Neue Reitböden mit Hilfe des WLSB-Beraters Xavin

Die Reitanlage des Reitvereins Herrenberg wird innerorts umgesiedelt. Der Verein erhofft sich dadurch eine Optimierung des Reitbetriebs, aber auch eine artgerechtere Haltung für die Pferde. Doch die Kosten für die Innenausstattung der beiden Reithallen, also Reitböden, Banden, Beleuchtung & Co., betragen rund 250.000 Euro. Wie finanzieren? Der Großteil der Kosten soll über die Plattform www.xavin.eu des WLSB-Beraters Xavin finanziert werden. Darüber haben Vereine die Möglichkeit, ihre Projekte Vereinsmitgliedern und Freunden vorzustellen. Diese können dann den Verein mit einem Darlehen bei der Finanzierung unterstützen. Dafür erhalten sie nicht nur einen attraktiven Zins, sondern auch eine emotionale Rendite. Also am besten gleich das Projekt unterstützen oder selbst eines anlegen!

Mehr zu Xavin | Zum Projekt des Reitvereins Herrenberg

 
   
 
mein wlsb   wlsb-branchenbuch   wlsb-infothek
 
     
 
Herausgeber: Württembergischer Landessportbund e.V.
SpOrt Stuttgart
Fritz-Walter-Weg 19
70372 Stuttgart
Tel.: 0711/28077-100
Fax: 0711/28077-101
info@wlsb.de

Impressum

 

Bei dieser E-Mail handelt es sich um eine automatische versendete Nachricht. 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr empfangen? Klicken Sie einfach auf Abmelden.

 

Ansprechpartner

Öffentlichkeitsarbeit
und Kommunikation
Tel. 0711 / 28077-187
Fax 0711/ 28077-101
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!