Das Bundesfinanzministerium hat die Frist für die Verzichterklärung bei Aufwandsspenden für regelmäßige Tätigkeiten verlängert. Bisher musste zum Beispiel für eine Trainertätigkeit alle drei Monate der Verzicht erklärt werden. Nun muss der Verzicht nur noch innerhalb eines Jahres erfolgen. Als regelmäßig wird eine Tätigkeit definiert, die gewöhnlich monatlich ausgeführt wird. Für einmalige Tätigkeiten gilt weiterhin die Frist von drei Monaten. Weitere Infos in der Infothek.

ReadSpeaker Vorlesen

ReadSpeaker Vorlesen

ReadSpeaker Vorlesen

ReadSpeaker Vorlesen

 

Weitere aktuelle Infos finden Sie in der WLSB-Infothek.

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.