Beim WLSB-Forum Sportentwicklung am 6. Mai wird Dominik Moll das Konzept zur Digitalisierung von Abläufen im TSV Lindau vorstellen

Digitalisierung ist ein sehr allumfassendes Wort. Häufig ist unklar, was im Einzelfall damit gemeint ist. Diese Feststellung hat auch Dominik Moll, erster Vorsitzender des TSV Lindau, gemacht, als er genau unter diesem Schlagwort einen Weiterentwicklungsprozess in seinem Verein vor rund zwei Jahren anstieß. Beim WLSB-Forum Sportentwicklung am 6. Mai in Stuttgart wird der Kollege aus dem Nachbarland Bayern sein Konzept in einer Impulsrunde vorstellen. Der Chef des 2.000-Mitglieder-Vereins sieht in der Digitalisierung vor allem Möglichkeiten, Aufgaben schneller erledigen zu können und damit auch den Funktionären wieder mehr Zeit zu verschaffen, um ihren sportlichen Hobbys nachgehen zu können.

In mehreren Bereichen wurden die von Arbeitsgruppen entwickelten Vorschläge bereits umgesetzt. "Mit unserem neuen Konzept für Versammlungen konnten wir den Zeitaufwand zur Protokollerstellung und Nachbereitung von bis zu dreieinhalb Stunden auf 15 Minuten senken", erklärt Moll. Unnötige Hin- und Herübertragung von Informationen falle weg, weil bereits während einer Sitzung direkt in ein digitales Verwaltungssystem geschrieben werde.

Papierformulare sind fehleranfällig

Ein weiteres Beispiel der Digitalisierung ist das Einrichten von Online-Formularen für den Vereinsbeitritt oder ein Computerprogramm zur Erfassung der Übungsleiterabrechnungen. „Das lief vorher alles über Papier“, sagt der Lindauer. Das sei nicht nur umständlich, sondern auch sehr anfällig für Übertragungsfehler gewesen, wenn man beispielsweise die Handschrift nicht richtig lesen konnte.

Woher sein Interesse für dieses Thema kommt? „Ich bin einfach faul“, gibt Moll augenzwinkernd zur Antwort. Deshalb versuche er Dinge möglichst effizient zu erledigen. Gerade im Ehrenamt bekomme man ja nicht, oder vor allem nicht vorwiegend, Anerkennung für abgeleistete Stunden, sondern für das Ergebnis, das am Ende steht. Wenn man dieses mithilfe digitaler Mittel schneller erreiche, sei das doch für alle ein Gewinn.

 

Carmen Freda-Koch

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb-schmal

 „Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“

Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.