Die Landesregierung hat die Verfassung überarbeitet. Als Schwerpunkte sollen speziell die Staatsziele Kinder- und Jugendrechte sowie die Förderung des ehrenamtlichen Einsatzes für das Gemeinwohl hinzugefügt werden. Dazu wurde im Vorfeld der Verabschiedung durch den Landtag, die am 25. November erfolgen soll, auch der Sport angehört.

Klaus Tappeser, Präsident des Württembergischen Landessportbundes, nahm in einem Brief Stellung: „Es ist gut und richtig, dass die Verfassung immer wieder an sich verändernde gesellschaftliche Bedingungen angepasst wird. Selbstverständlich müssen Kinder und Jugendliche unseren besonderen Schutz erfahren und eine gewaltfreie Erziehung erhalten. Doch muss man dies extra in der Verfassung erwähnen? Darin steht, auch unter Hinweis auf das Grundgesetz, dass die Würde des Menschen unantastbar ist. Dies betrifft alle – also auch Kinder und Jugendliche."

Dagegen freut sich Klaus Tappeser als Präsident einer Organisation, die überwiegend durch das ehrenamtliche Engagement der Bürger getragen wird, dass die Förderung des ehrenamtlichen Einsatzes in Artikel 3c Absatz 1 zum Staatsziel erklärt wird. „Gut, dass das Ehrenamt mit aufgenommen wird“, äußert sich Tappeser, „doch das ist nur der erste Schritt, jetzt warten wir auf Impulse. Was ist das Ehrenamt wert?" Solche Impulse könnten zum Beispiel ein Abbau bürokratischer Hemmnisse oder Vereinfachungen in Steuerangelegenheiten sein. Schließlich leisten die vielen ehrenamtlichen Trainer, Übungsleiter, Vereinsmanager und Jugendleiter in den Vereinen und Verbänden mit ihrem Einsatz auch gesellschaftliche Aufgaben und vermitteln wichtige Werte.

 

Ansprechpartner

Thomas Müller
Pressesprecher
Tel. 0711 / 28077-186
Fax 0711/ 28077-101
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.