Wir bieten das ganze Jahr über Bildungs- und Qualifizierungsangebote im Themenfeld Integration im und durch Sport an. Neben Veranstaltungen an unseren Sportschulen und im SpOrt Stuttgart, besteht auch die Möglichkeit, Bildungsangebote direkt bei Ihnen vor Ort durchzuführen. Kommen Sie einfach auf uns zu.

ReadSpeaker Vorlesen

 

Mi, 29.09. -  Fr, 01.10.2021 | 09.00 - 16.00 Uhr | Landessportschule Ruit | kostenlos

Respekt, Toleranz, Interaktion – Sportvereine bieten viele Gestaltungsräume. Häufig steht auch die Gestaltung des Miteinanders oder von Entscheidungsprozessen im Fokus. Dieses Seminar – basierend auf der Betzavta-Methode – ermöglicht Aha-Momente und bietet Raum für praktische Übungen und folgende Fragestellungen: Wie ist das Vereinsleben gestaltet? Wie gestalten wir Miteinander? Wie gehen wir mit Konflikten um? Wie treffen wir Entscheidungen? Dabei werden bestehende Prozesse beleuchtet und hinterfragt sowie aufgezeigt, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist.

Zur Anmeldung geht es hier.

Mi, 06.10.2021 | 18.00 - 19.30 Uhr | digital via Zoom | kostenlos

Die Verbandsgeschichte des Badischen Turnerbundes soll Ausgangspunkt und Anknüpfung an heutige Themen sein: Wieviel Politik steckt im Sport und woher kommt das Politische im Turnen? Können wir uns auf den Lorbeeren der Geschichte ausruhen oder braucht unser Demokratieverständnis nicht immer wieder unser Engagement? Diskutiert werden sollen Fragen nach der Verbindung von gestern und heute, insbesondere zum Programm „Zusammenhalt im Sport in BW“.
Referentin: Felicitas Schuder (Coachin für Zusammenhalt im Sport in Baden-Württemberg), Autorin des Buches „Die Geschichte des Turnens in Baden“ (2020).

Zur Anmeldung geht es hier.

Mi, 10.11.2021 | 18.00 - 21.00 Uhr | Sportheim des TSV Buchen, Turn-Heinrich-Platz 2, 74722 Buchen

Vereine werden oft als Hort der Demokratie bezeichnet, denn sie schaffen Raum für Mitwirkung und Teilhabe. Aber wird das im Alltag auch tatsächlich gelebt? Interaktiv lernen die Teilnehmenden mehr über die Zusammenhänge von Gruppendynamiken und -prozessen, die für ein friedliches Zusammenleben von entscheidender Bedeutung sind. Das Live Game wird mitinitiiert durch das Projekt „Zusammenhalt im Sport in Baden-Württemberg“ (ZiS), das Sportvereine und –verbände darin unterstützt, Teilhabe zu stärken und Extremismus entgegenzuwirken. Referent*innen des Vereins Inside-Out e.V. werden das Live Game durchführen. Der Verein zeichnet sich durch eine besondere Expertise in der Präventionsarbeit aus, indem Programme und Workshops zur politischen Bildung und Prävention von Extremismus, Radikalisierung sowie gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entwickelt und praxisnah vermittelt werden.

Mehr Infos und die Anmeldung zum Seminar finden Sie hier.

Di, 23.11.2021 | 16.00 - 21.00 Uhr | SpOrt Stuttgart | kostenlos

Im Rahmen des Workshops werden Ergebnisse eines Forschungsprojektes vorgestellt, das in den Jahren 2017 bis 2020 an den Universitäten Stuttgart und Bielefeld sowie der Fachhochschule Bielefeld durchgeführt wurde und in dem es um die Analyse von Wandlungsprozessen von Sportvereinen im Kontext von Migration geht.

Konkret wurde in dem Forschungsprojekt folgenden Fragen nachgegangen:

  • Wovon hängt es ab, ob es Sportvereinen gelingt, Personen mit Migrationshintergrund als Mitglieder zu gewinnen?
  • Inwiefern zeigen sich in Sportvereinen Prozesse einer „interkulturellen Öffnung“? Mit welchen strukturellen Wandlungsprozessen ist dies verbunden und wie lässt sich „interkulturelle Öffnung“ initiieren?
  • Wodurch zeichnen sich Prozesse der Integration von Personen mit Migrationshintergrund in Sportvereinen aus?

Im Anschluss an die Vorstellung ausgewählter Ergebnisse zu diesen Fragen durch die Projektleiter Prof. Dr. Carmen Borggrefe (Uni Stuttgart) und Prof. Dr. Klaus Cachay (Uni Bielefeld) werden diese gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutiert, um daraus konkrete, vereinsspezifische Strategien zur Gewinnung und Integration von Mitgliedern mit Migrationshintergrund und zur Initiierung von Prozessen der Interkulturellen Öffnung der Vereine zu entwickeln. Dabei geht es vor allem darum, in funktionaler Perspektive aufzuzeigen, inwiefern Vereine von der vermehrten Gewinnung von Mitgliedern mit Migrationshintergrund profitieren und dadurch spezifische Probleme der Vereinsentwicklung lösen können.

Zur Anmeldung geht es hier.

Sa, 27.11.2021 | 09.00 - 16.00 Uhr | Landessportschule Ruit | kostenlos

Ehrenamtlich Engagierte und Übungsleiter*innen sind, neben ihren Tätigkeiten im Verein, Vorbilder für Sportler*innen und Vereinsmitglieder. Ihre Werte, ihr Umgang mit Diskriminierung oder Abwertung und ihre Haltung auf und neben dem Sportplatz sind deshalb von besonderer Bedeutung. Um auch in schwierigen Situationen handlungsfähig zu sein, ist Übung erforderlich. Dieser Workshop bietet Raum zum Erfahrungsaustausch und thematisiert Grundlagen, um Abwertungen zu erkennen. Das hilft, um in verschiedenen Situationen Haltung zu zeigen und Diskriminierung in der Sportgruppe und im Verein keinen Raum zu bieten.

Zur Anmeldung geht es hier.

Ansprechpartner

Sport und Gesellschaft
Tel. 0711 / 28077-158
Fax 0711/ 28077-109
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.