SPG FAQ Beitrag© christianchan / Adobe StockWie wird das Siegel SPORT PRO GESUNDHEIT beantragt?

Die Beantragung des Qualitätssiegels SPORT PRO GESUNDHEIT erfolgt ausschließlich über die Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT.

In der Serviceplattform stehen den Antragstellenden fertig ausgearbeitete und von der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) vorgeprüfte Masterprogramme zur Verfügung. Die Masterprogramme ersetzen die bisher individuellen Programme. Eine flexible Anpassung der Kursinhalte ist mithilfe eines Baukastensystems jedoch möglich. Ebenfalls stehen standardisierte Programme zur Verfügung, die nicht verändert und nach einer Einweisung ebenso ausgezeichnet werden können. Dies ermöglicht eine vereinfachte Anerkennung von Kursen bei den Krankenkassen.

Das System soll in Zukunft stetig erweitert und ergänzt werden, sodass die Gestaltungsmöglichkeiten noch weiter wachsen werden.


Welche Programme werden von den Krankenkassen bezuschusst?

Angebote im Erwachsenenbereich können bezuschusst werden, wenn diese einem bestimmten Profil zugeordnet werden können. Bei Kindern muss die Ausbildung der Zielgruppe entsprechen.

Bezuschussbar sind:

  • Masterprogramme „Haltung und Bewegung durch Ganzkörpertraining“ mit dem Profil Haltung und Bewegung, „Präventives Herz-Kreislauftraining“ mit dem Profil Herz-Kreislauf-Training, „Präventives Gesundheitstraining für Kinder“ mit dem Profil Kinder und Jugendliche
  • Einige Standardisierte Programme der Fachverbände

Was bietet das Qualitätssiegel und was sind die Vorteile für den Verein?

  • Nachweis für fachliche Kompetenz der Übungsleitenden
  • Nachweis für qualitativ hochwertige Angebote im Sportverein
  • Erschließung neuer, interessanter Zielgruppen für den Verein
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades und Imageverbesserung in der Öffentlichkeit
  • Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Anbietern im Gesundheitssport
  • Hohe Akzeptanz in Wissenschaft und Politik sowie Empfehlungen durch Ärzte*innen und Krankenkassen
  • Verhandlungsvorteile bei Gesprächen mit Partner*innen und Sponsoren
  • Möglichkeit der teilweisen Erstattung der Kursgebühren bei bestimmten Kursen durch die Krankenkasse (Kann-Regelung, kein Muss!)
  • Qualitätssiegels als Marke in Werbemaßnahmen
  • Im Rahmen des „Rezepts für Bewegung“ wird nur auf Angebote verwiesen, die mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet sind

Wie lange ist das Siegel nach der Verleihung gültig?

Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT hat seit der Überarbeitung des Antragsverfahrens eine Gültigkeit von drei Jahren und kann dann verlängert werden.


Gibt es bestimmte Qualitätskriterien, die zu beachten sind?

SPORT PRO GESUNDHEIT garantiert allen Beteiligten die hohe Qualität der mit dem Siegel ausgezeichneten gesundheitsorientierten Bewegungsangebote. Angebote von SPORT PRO GESUNDHEIT erfüllen sechs verbindliche Kriterien:

  1. Zielgruppengerechtes Angebot
  2. Qualifizierte Leitung
  3. Einheitliche Organisationsstrukturen
  4. Präventiver Gesundheits-Check
  5. Begleitendes Qualitätsmanagement
  6. Gesunder Lebensort Sportverein

Die Erfüllung der Qualitätskriterien muss bestätigt und zum Teil nachgewiesen werden.

Mehr Informationen zu den Kriterien finden Sie hier.

Ansprechpartner

Pamela Drexler
Sport und Gesellschaft
Tel. 0711 / 28077-169
Fax 0711/ 28077-109
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.