Unter dem Dach “Qualifizierung im Ganztag –Sportpraktische Angebote für lizenzierte Trainer und Übungsleiter" haben sich sieben württembergische Fachverbände zusammengeschlossen, um sich in Zusammenarbeit mit dem WLSB auf ein gemeinsames Verständnis von Angeboten der Sportvereine in der Ganztagsbetreuung festzulegen und unter anderem ihre Qualifizierungsmaßnahmen gemeinsam weiterzuentwickeln.

Denn es sind in der Regel Mehrspartenvereine, die sich in der Ganztagsschule engagieren, weshalb sie oft auch mehrere Sportarten im Ganztag abdecken können. Zudem stehen in der Grundschule vor allem die motorische Grundausbildung und das Vermitteln von Spaß an Bewegung im Vordergrund.

Dreistuftiger Vermittlungsprozess

Schaubild Fachverbandsinitiative

Deshalb bildet auch in der Qualifizierungs-Initiative die Ausbildung der motorischen Fähigkeiten die Grundlage des Sports in der Ganztagsgrundschule, die jedem Kind zugänglich gemacht werden soll. Aufgrund der Individualität jedes einzelnen Kindes sind die Angebote bewusst nicht mit zeitlichen Umfängen beschrieben. Bevor ein Kind dann mit dem Erlernen einer Sportart innerhalb der Schule beginnt, halten es die beteiligten Fachverbände für sinnvoll, den Kindern zunächst einen Einblick in die Vielfalt des Sports zu geben, statt direkt bestimmte Sportarten in den Fokus zu stellen.

Aus diesem Grund greifen die fünf Schwerpunkte im zweiten Schritt keine einzelne Sportart oder Disziplin auf, sie geben vielmehr einen Einblick in unterschiedliche Sportartengruppen, damit den Schülerinnen und Schülern eine möglichst große Bandbreite des Sporttreibens aufgezeigt werden kann. Hat ein Kind dann die für sich passende Sportart gefunden, kann es durch niederschwellige Angebote für das Regelangebot des Sportvereins gewonnen werden (siehe Schaubild).

Die Fortbildungen der Initiative

Mit diesem einheitlichen Verständnis wurden Fortbildungsangebote für aktive Übungsleiter und Trainer entwickelt. 2017 gibt es Fortbildungen der Qualifizierungs-Initiative mit fünf Schwerpunkten (Motorische Grundausbildung, Spielen und Bewegen mit Ball, Laufen/Springen/Werfen, Schwimmen lernen und Turnen/Tanz/Akrobatik). Der Umfang beträgt jeweils 26 Lerneinheiten (20 LE fachlich, sechs LE methodisch/organisatorisch). Teilnehmen können alle Trainer und Übungsleiter mit einer gültigen Lizenz auf der ersten Stufe.

Die unterschiedlichen Qualifizierungsmaßnahmen werden auch für Trainer/innen und Übungsleiter/innen aus anderen Sportarten zugänglich gemacht, um sportartübergreifend ein qualitativ hochwertiges Angebot an der Ganztagsschule leiten und durchführen zu können. Ein/e Übungsleiter/in kann so beispielsweise mit einer Tischtennislizenz eine Fortbildung im Bereich „Schwimmen lernen“ besuchen und so das eigene Repertoire kompakt erweitern. Die beteiligten Fachverbände erkennen die Fortbildungen jeweils mit 50 Prozent zur jeweiligen Lizenzverlängerung an. Die Anmeldung läuft jeweils über die Fachverbände.

Termine der Fortbildungen

Alle Termine der Fortbildungen finden Sie im WLSB-Bildungsprogramm unter Schule und Sport.

Derzeit beteiligen sich an der Initiative der Württembergische Leichtathletik-Verband (wlv), der Württembergische Fußballverband (wfv), der Handballverband Württemberg (HVW), der Schwimmverband Württemberg (SVW), der Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern (TTVWH), der Württembergische Tennis-Bund (WTB) und der Schwäbische Turnerbund (STB).

Eine Übersicht der Initiative zum Download finden Sie hier:

logo wlvWFV Logohvw logo neu1 01logo schwimmverbandTTVWHLogo kompaktLogo WTB logo stb

 

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb-schmal