Der WLSB unterstützt und ermutigt die Vereine dazu, seine Angebote allen – und insbesondere Menschen mit Behinderung – zugänglich zu machen.

Dazu bietet er in Kooperation mit dem Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. (WBRS) und dem Programm BISON (Baden-Württemberg inkludiert Sportler ohne Norm) Bildungsangebote zum Themenkomplex Inklusion an.

Was versteht man eigentlich unter Inklusion im Sport?

"Inklusion im Sport ist die Kunst des Zusammen-Sport-Treibens von sehr verschiedenen Menschen. Was brauchen wir für Inklusion? Phantasie. Wir müssen begreifen, dass jeder Mensch, ob klein oder groß, dick oder dünn, jung oder alt, medizinisch behindert oder medizinisch nicht behindert, Leidenschaft für den Sport entwickeln kann."

Dieses Zitat von Rainer Schmidt, der Nationaler Botschafter für Fair Play, Tischtennisspieler und Pfarrer ist, macht deutlich, wie einfach Inklusion im Sport sein kann. Es lässt aber gleichzeitig erahnen, wie komplex die konkrete Umsetzung ist.

Insbesondere noch vorhandene Barrieren im Kopf wollen wir abbauen und gemeinsam versuchen, das Ziel "Sport für alle" zu erreichen.

Ansprechpartner

Ines Rathfelder
Sport und Gesellschaft
Tel. 0711 / 28077-177
Fax 0711/ 28077-109
E-Mail: ines.rathfelder@wlsb.de
wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb-schmal