Der demographische Wandel macht auch vor dem Sport nicht Halt. Älter, weniger, bunter - diese Kurzformel beschreibt sehr gut, womit sich in den nächsten Jahren stärker als bislang auch die Sportvereine auseinandersetzen werden müssen.

Die Prognosen des Statistischen Landesamtes belegen diese Bevölkerungsentwicklung mit Zahlen. So wird bis zum Jahr 2050 die Bevölkerung in Deutschland um rund sieben Millionen Menschen auf insgesamt 75 Millionen schrumpfen.

Der demographische Wandel wird charakterisiert durch die Abnahme der Gesamtbevölkerung in Deutschland und im speziellen den Rückgang der Kinder und Jugendlichen. Die Gruppe der Älteren hingegen wird weiter wachsen und auch der Anteil der Zuwanderer wird weiter zunehmen.

Diese Facetten des demographischen Wandels haben nicht nur starke Auswirkungen auf die Gesellschaft in Deutschland, sondern auch auf den organisierten Sport. Fast die Hälfte aller Sportvereine spürt schon jetzt die Auswirkungen dieser Entwicklungen. Besonders stark trifft es nach einer Studie des DOSB die mittelgroßen bis großen Mehrspartenvereine.

Der WLSB hat sich bereits Ende der 1990er Jahre intensiv mit den Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Sportvereine in Württemberg auseinandergesetzt und passende Konzepte und Programme entwickelt.

Auch weiterhin wird der WLSB seine Vereine bei diesen Herausforderungen unterstützen und begleiten. Dabei stellt er die Weichen, für eine strategische Neuausrichtung der Vereine, beispielsweise mit zusätzlichen Werbemaßnahmen und der Erweiterung um neue, auf die Zielgruppe "Ältere" ausgerichtete Sportangebote.

 

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.
Weitere Informationen Ok