Mit Workshops möchten wir über die Wirkung von Vorurteilen und verschiedene Formen von Diskriminierung im Kontext von Sport und Sportvereinen aufklären und Handlungsmöglichkeiten bei Ihnen vor Ort aufzeigen. Neben Veranstaltungen an unseren Sportschulen besteht auch die Möglichkeit, Bildungsangebote direkt im Vereinsheim oder auf dem Trainingsplatz durchzuführen. Folgende Workshops können Sie bei uns kostenlos buchen.

 

 

Positive young man laughing while collaborating with colleagues on creating presentation using colorful stickers for productive work in office.Male and female students having fun during workshop© BullRun/Adobe StockHerabsetzende und ausgrenzende Äußerungen fallen auch im Sportkontext, z.B. in der Umkleidekabine oder auf der Fahrt zum nächsten Wettkampf. Doch wie kann ich als Einzelperson oder als Sportverein menschenfeindlichen Äußerungen und Einstellungen etwas entgegensetzen? Der Workshop sensibilisiert zu unterschiedlichen Facetten von Diskriminierung und unterstützt dabei couragierte Handlungsmöglichkeiten einzuüben und das Thema in verschiedenen Vereinsebenen mitzudenken.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Diskriminierung und Schubladendenken
  • Eigene Positionierung
  • Erfahrungsaustausch und Betroffenenperspektive
  • Wie reagiere ich, wenn...?
  • Was kann ich präventiv tun?
  • gute (Präventions-)Beispiele im Kontext von Sportvereinen/-verbänden

Weitere Informationen:

 ReadSpeaker Vorlesen

Workshop Team Up ZiS© Zusammenhalt im SportTrainer*innen fördern neben der sportlichen Leistung auch die Persönlichkeitsentwicklung ihrer Jugendspieler*innen und können zum guten Miteinander in Mannschaft und Verein beitragen. Das Seminar zeigt auf, wie Mannschaftsführung und Training so gestaltet werden können, dass gemeinsame Werte, soziale Kompetenzen und soziales Handeln junger Spieler*innen gezielt gestärkt werden. Neben der Auseinandersetzung mit den eigenen Werten und der eigenen Trainer*innenrolle, stehen praktische Methoden und Übungen zu Teambuilding, Kommunikation und Konfliktbearbeitung auf dem Programm. Die Inhalte des Seminars stützen sich dabei auf das TeamUp Konzept, welches die Bertelsmann Stiftung gemeinsam mit dem Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. entwickelt hat.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Wie kann ich Werte und soziale Kompetenzen im Trainingsalltag aktiv fördern und stärken?
  • Welche Werte sind mir als Trainer*in wichtig und wie kann ich Mannschaftswerte erarbeiten?
  • Wie stärke ich Teamgeist und Verantwortung?
  • Wie unterstütze ich respektvolles und faires Verhalten?
  • Und wie gehe ich mit Konflikten neben und auf dem Platz um?

Weitere Informationen:

 ReadSpeaker Vorlesen

Female rugby players walking on the field© Rawpixel.com/Abobe StockRassismus hat viele Gesichter. Im Sportalltag begegnet er uns offen aber manchmal auch versteckt. Doch was heißt eigentlich „Rassismus“ und in welcher Form kann er im Verein und auf dem Sportplatz auftreten? Der Tagesworkshop greift anhand von praxisnahen Fallbeispielen und Erfahrungsberichten das Thema auf und macht auf vielfältige Erscheinungsformen aufmerksam. Der Workshop befähigt Teilnehmende dazu, Rassismus in seinen unterschiedlichen Facetten zu erkennen und bietet die Möglichkeit, wirksame Gegenmaßnahmen im Umgang mit Rassismus im Sportvereinsumfeld zu entwickeln.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Einführung in die Rassismuskritik
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen Handeln und Privilegien
  • Wirkungsweisen von Rassismus
  • Rassismus im Sport: Erfahrungsberichte
  • Auseinandersetzungsmöglichkeiten im Sportverein
  • Information über weiterführende Angebote und Unterstützungsleistungen

Weitere Informationen:

 ReadSpeaker Vorlesen

Workshop Extremismus ZiS© Zusammenhalt im SportEs gibt die Einschätzung, dass fast überall menschenfeindliche und rechtsextreme Aktivitäten zugenommen haben. Auch Sportvereine sind davor nicht sicher. Wie sehen Versuche rechtsextremer oder rechtpopulistischer Einflussnahmen im Sport aus und welche Abwehrmaßnahmen gibt es? Was können Sportvereine/-verbände präventiv tun, um sich vor extremistischen Einflüssen zu schützen? Wo liegen Potenzial und wo Grenzen von Präventionsarbeit im Kontext von Sport?

 

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Reflexion des Begriffs „Extremismus“
  • Erkenne ich „Extremismus“?
  • Erscheinungsformen von (Rechts-)Extremismus im Sport
  • Was können Sportvereine präventiv gegen Extremismus tun?
  • gute (Präventions-) Beispiele im Kontext von Sportvereinen/-verbänden

Weitere Informationen:

 ReadSpeaker Vorlesen

 

Wenn Sie sich über diese oder weitere Vorträge und Workshops informieren möchten, freuen wir uns über Ihre Mail oder Ihren Anruf. Zudem finden Sie hier weitere Bildungsangebote aus dem Bereich Vielfalt & Teilhabe im Sport.

Ansprechpartnerin

Johanna Latreche
Sport und Gesellschaft
Tel. 0711 / 28077-166
Fax 0711/ 28077-109
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb