Der WLSB bietet für die Sportanlagen seiner Mitgliedsvereine sowie für Sportstätten kommunaler und privater Träger eine umfassende Bestandsaufnahme. Diese schließt alle gebäude- und betriebstechnischen Bereiche der Sportanlage ein. Es erfolgt eine ganzheitliche Betrachtung der Sportanlage unter den Gesichtspunkten:

  • Kostenminderung,
  • Ressourcenschutz und
  • technologische Anpassung.

Mit der Begehung und Begutachtung vor Ort sowie der Erhebung und anschließenden Auswertung der Daten werden mit den Informationen zu den technischen Anlagen die Bereiche herausgestellt, in denen Möglichkeiten zur Kostenminderung und Energieeffizienz bestehen.

In einem individuellen, speziell auf die Anlage ausgearbeiteten Auswertungsbericht werden konkrete Maßnahmen zur Verringerung des Energie- und Wasserverbrauchs aufgezeigt. Zudem werden die technischen und baulichen Problemfelder benannt. Hierbei orientieren sich die vorgeschlagenen Maßnahmen nicht ausschließlich am technisch machbaren, sondern vielmehr an dem, was unter der Berücksichtigung der ökologischen und ökonomischen Rahmenbedingungen sowie der Nutzungsintensität der Sportanlage als sinnvoll erachtet wird.

Bestandteil des Auswertungsberichtes ist eine Prioritätenliste. Hier werden die wichtigsten Punkte zusammengefasst und nach Effizienzgesichtspunkten sortiert. Mit dieser Auswertung erhalten die Betreiber der Sportanlage einen Katalog von Einzelmaßnahmen, den es im Sinne des Klimaschutzes und der Kostenreduzierung umzusetzen gilt.

Die Kosten für den Öko-Check betragen je nach Objektgröße zwischen 1.000 Euro und 2.000 Euro (inkl. Mwst.). Die WLSB-Service-GmbH unterbreitet Ihnen gerne ein objektbezogenes Angebot. Dazu müssen die zu untersuchenden Gebäude kurz benannt und beschrieben werden.

Ansprechpartner


Sportstätten, Sport- und Bewegungsräume und Kommunalberatung
Tel. 0711 / 28077-170
Fax 0711/ 28077-102
E-Mail: bau@wlsb.de
wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb-schmal