Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper hat am Donnerstag, 2. September, Vertreter des Württembergischen Landessportbunds im Rathaus empfangen. Zu den Anliegen des Sports tauschte er sich mit Präsident Andreas Felchle, Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann und dem ehemaligen langjährigen Hauptgeschäftsführer des WLSB, Heinz Mörbe, aus.

OB Dr. Nopper sagte: „Die Situation der Sportvereine in der Corona-Krise ist natürlich nicht einfach. Glücklicherweise halten viele Mitglieder ihren Vereinen nach wie vor die Treue. Die Landeshauptstadt Stuttgart hat strukturelle Hilfen bereitgestellt, die im März dieses Jahres für das Jahr 2021 verlängert wurden. Die sehr gute Zusammenarbeit von Landeshauptstadt und WLSB lässt uns zuversichtlich in die sportliche Zukunft blicken.“

WLSB-Präsident Felchle sagte: „Der organisierte Sport in Württemberg freut sich sehr, mit OB Dr. Nopper nach langer Zeit wieder ein sportinteressiertes Stadtoberhaupt als Gesprächspartner zu haben, das die Vereine aus eigenem Erleben kennt und sich engagiert für sie einsetzt. Hierfür unseren herzlichen Dank! Ein regelmäßiger und konstruktiver Dialog wird auch dabei helfen, gemeinsam mit der Stadt Stuttgart die Zukunft des Neckarparks mit unserem Haus SpOrt Stuttgart erfolgreich gestalten zu können. Zudem würden wir uns sehr freuen, wenn der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt im Kuratorium der WLSB-Sportstiftung mitwirken würde.“

Der Württembergische Landesportbund (WLSB) ist der Dachverband des organisierten Sports in Württemberg. Er vertritt die Interessen von 5.670 Sportvereinen mit über 2 Millionen Mitgliedern. Zu seinen Aufgaben zählen u. a. die Vergabe von Fördermitteln, der Betrieb von zwei Landessportschulen, die Entwicklung von Konzepten zu Gesundheits-, Reha- und Seniorensport und Angebote für Inklusion und Integration, sowie für Kinder und Jugendliche über den Sport hinaus. Der Sportkreis Stuttgart ist die regionale Vertretung des WLSB und die Dachorganisation in der Landeshauptstadt für knapp 300 sporttreibende Vereine mit rund 255.000 Mitgliedern.

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.